Return to site

CDU begrüßt Anschluss für rund 470 Unternehmen an Hochgeschwindigkeitsnetz und fordert Bildungssenatorin Scheeres (SPD) zum handeln auf

Glasfaseranschluss rund um die Storkower Straße

Die Telekom wird 470 Unternehmen im Gewerbegebiet Storkower Straße an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz anschließen, so die gestrige Mitteilung der Deutschen Telekom AG. Wir begrüßen diesen Anschluss für ihre Unternehmen und den unmittelbaren Beginn der Detailplanungen für den Glasfaserausbau.

Gerade im Jahr 2020 wurde der Gesellschaft bewusst, dass schnelles Internet eine Grundvoraussetzung für unsere Volkswirtschaft ist und im Vergleich mit internationalen Wettbewerbern noch Aufholbedarf besteht.

Unser Vorsitzender, David Paul sieht daraus resultierend zwingenden Handlungsbedarf für die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie:

„Senatorin Scheeres (SPD) sollte sich nun schnellstmöglich mit der Telekom an einen Tisch setzen und eruieren, inwiefern die Grundschule im Blumenviertel im gleichen Atemzug mit an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen werden kann.“

Die Coronapandemie veränderte das Schulleben von Grund auf und zeigte deutlich, dass pragmatische Lösungen gebraucht werden. Diesen Pragmatismus sieht David Paul bei der Senatorin Scheeres indes nicht:

„Die Senatorin lässt die Schulen allein und hat bis heute keine Liste vorgelegt, welche Videokonferenz- und Screen-Sharing-Programme unter datenschutzrechtlichen Aspekten zulässig sind.“

Bildung im 21. Jahrhundert bedarf schnellem Internet – zu jeder Zeit und an jedem Ort.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK